FvS Vermögenspreisindex

Navigation

Ältere Haushalte profitieren, junge bleiben zurück

Im Querschnitt des Alters der Haushalte zeigt sich ein ähnliches Bild. Ältere Haushalte (gemessen am Alter der Referenzperson), welche über mehr Immobilien und Betriebsvermögen als jüngere Haushalte verfügen, profitieren von steigenden Vermögenspreisen. Haushalte mit Referenzpersonen zwischen 55 und 64 Jahren erleben eine Preissteigerung ihre Vermögens von 7,2% im Jahresvergleich während junge Haushalte (Referenzperson 25 bis 34 Jahre) mit einer Preissteigerung von 4,6% im Jahresvergleich deutlich weiter hinten liegen. Der Vermögensaufbau wird durch die schnell steigenden Preise für die jungen Haushalte zusätzlich erschwert.

Downloads

Vermögenspreise Deutschland

Vermögenspreise Europa

Archiv