FvS Vermögenspreisindex

Navigation

Erneuter Rekordwert bei Immobilien

Unter den Sachwerten stechen erneut Immobilien und das Betriebsvermögen hervor. Immobilien verzeichnen mit 8,2% gegenüber dem Vorjahresquartal den zweiten Rekord in Folge. Preise für Betriebsvermögen steigen um 24,1% und liegen somit auf dem Niveau der vorherigen Quartale. Langlebigen Verbrauchsgüter verteuern sich um 1,1% und Sammel- und Spekulationsgüter sind die einzigen Sachgüter, die im Vergleich zum Vorjahresquartal im Preis nachgaben (-1,2%). Zwar ist die Preisveränderung für Sachvermögen im Jahresvergleich auf Rekordwert, die Veränderung im vierten Quartal allein fällt jedoch deutlich schwächer als in den vorherigen Quartalen aus.

Downloads

Vermögenspreise Deutschland

Vermögenspreise Europa

Archiv